Feinstaubmessgeräte » DustView II System

Staubmessgerät zum Vergleich der Staubentwicklung von Pulvern und Schüttgütern

DustView II

Staubungsmessgerät zum Vergleich der Staubentwicklung von Pulvern und Schüttgütern

Bei der Produktion, der Förderung oder beim Abfüllen von Pulvern, Schüttgütern, Granulaten etc. kann Staub entstehen. Um diese Staubentwicklung zu minimieren, können die Pulver beim Hersteller entsprechend optimiert werden. Der Vergleich der Staubentwicklung von verschiedenen Pulvern oder die Wirkung der oben genannten Optimierung, können durch die Staubgehaltsbestimmung mit dem DustView II nahezu vollautomatisch und wirtschaftlich durchgeführt werden.

Beim DustView handelt es sich um eine Entwicklung der BASF. Seit 1997 wird das DustView von Palas® in Lizenz gebaut und vermarktet. Das DustView II ist eine Palas®-interne Weiterentwicklung des in der Industrie erfolgreich eingesetzten DustView.

Die neue Elektronik sowie die neue Soft- und Firmware im DustView II erlauben neben weiteren Vorteilen den direkten Vergleich von bis zu zehn verschiedenen Messungen miteinander.

Das DustView II Messgerät wurde im Rahmen der AIF Pro INNO II Förderung (KF 0295803WZ8) in Zusammenarbeit mit der Bergischen Universität Wuppertal, Prof.-Dr. E. Schmidt im Zeitraum 2008 - 2010 entwickelt.

Literatur:

1) Frank Hamelmann, Dissertation, 2005, Bergische Universität Wuppertal: Untersuchung zum Staubungsverhalten bei der Handhabung disperser Stoffsysteme und die Weiterentwicklung etablierter Messverfahren zur Bestimmung der Staubfreisetzung

2) Sylvia Bach, Dissertation, 2013 Bergische Universität Wuppertal: Beurteilung des Staubungsverhaltens von Pulvern und Schüttgütern - Grenzen und neue Ansätze -