Promo® 2000 H

Mit Heizungsregelung bis 250 °C für welas® Aerosolsensoren

Mit Heizungsregelung bis 250 °C für welas® Aerosolsensoren

0.00

Promo 2000 H freigestellt.jpg

Promo® 2000 H

Mit Heizungsregelung bis 250 °C für welas® Aerosolsensoren

Beschreibung

Je nach Zusammensetzung des zu messenden Aerosols, d. h. der Trägergaskomponenten und des Partikelmaterials, können Druck- und Temperaturänderungen im Trägergas die Partikelgrößenverteilung und die Partikelkonzentration, z. B. durch Kondensation oder Verdampfung signifikant beeinflussen.

Daher sind die welas® Aerosolsensoren welas® 2070 H, HP, 2100 H, HP, 2200 H, HP, 2300 H, HP und welas® 2500 H, HP mit einer heizbaren und ggf. druckfesten Küvette ausgerüstet, um eine isobare und isotherme Probenahme bis in das Messvolumen des Sensors sicherzustellen.

Die Modellvariante Promo® 2000 H bietet zusätzlich die Heizungsregelung für Temperaturen bis 250 °C für die Aerosolsensoren mit heizbarer Küvette.

Das Promo® wird in der Regel auf den Betriebsvolumenstrom kalibriert. In der Version Promo® 2000 H wird die Regelung des Probenahmevolumenstroms in Hinblick auf die Temperatur und den Druck vom Kunden eigenständig übernommen.


Vorteile

  • Messbereich von 0,2 µm bis 100 µm (bis zu 4 Messbereiche in einem Gerät wählbar)
  • Bis zu vier Messbereiche in einem Gerät:
    • 0,2 µm – 10 µm
    • 0,3 µm – 17 µm
    • 0,6 µm – 40 µm
    • 2 µm – 100 µm (zusätzlich für Sensoren 2300 und 2500)
  • Größenkanäle bis zu 128 pro Messbereich
  • Konzentrationsbereich von < 1 Partikel/cm3 bis 106 Partikel/cm3
  • Kalibrierkurven für unterschiedliche Brechungsindizes
  • Sehr hoher und reproduzierbarer Zählwirkungsgrad schon ab 0,2 µm
  • Druckfest bis 10 bar (optional)
  • Heizbar bis 250°C (optional)
  • Lichtwellenleitertechnik
  • Einfache Bedienung durch großes Touchdisplay
  • Kalibrierung, Reinigung und Lampenwechsel können vom Kunden eigenständig durchgeführt werden
  • Externe Ansteuerung über RS 232 oder Ethernet
  • Mit Analysesoftware PDAnalyze
  • Optional: Software PDControl zum Betrieb als welas® digital erhältlich
  • Wartungsarm
  • Zuverlässige Funktion
  • Senkt Ihre Betriebskosten

Technische Daten

Schnittstellen USB, Ethernet, RS232/485, WLAN
Messbereich (Größe) 0,2 µm – 10 µm

0,3 µm – 17 µm

0,6 µm – 40 µm

2 µm – 100 µm
Größenkanäle bis zu 128 (64/Dekade)
Messprinzip optische Lichtstreuung
Messbereich (Anzahl CN) < 1 • 106Partikel/cm3
zeitliche Auflösung bis zu 1 s
thermodynamische Messbedingungen ≤ 250 °C, -100 – 50 mbar
Volumenstrom 5 l/min
Messdatenerfassung 20 MHz Prozessor, 256 Rohdatenkanäle, digital
Lichtquelle Xenon Bogenlampe

35 W
Stromverbrauch 100 W
Benutzeroberfläche Touchscreen, 800 • 480 Pixel, 7"
elektrischer Anschluss 115/230 V, 50/60 Hz
Gehäuse Tischgehäuse, optional mit Befestigungswinkeln für Rack-Einbau
Abmessungen 185 • 450 • 315 mm (H • B • T) (19")
Supportmöglichkeiten direkter Remote-Zugriff, Palas®Webserver-Service
Gewicht ca. 8 kg (Steuereinheit), ca. 2,8 kg (Sensor)
Betriebssystem Windows embedded
Datenspeicher 4 GB Compact Flash
Software PDControl, FTControl, PDAnalyze
Aufstellungsbedingungen +5 – +40 °C (Steuereinheit)

Anwendungen

  • Emissionsüberwachung von Anlagen
  • Steuerung von Mahl- und Sichtprozessen
  • Überwachung von Produktionsprozessen in der Lebensmittel-, Pharma- und Chemieindustrie
  • Test von Komplettfiltern, Trägheits- und Nassabscheidern oder Elektrofiltern