Blog

M.A. Linda Münnig
13. Dez. 2017 (09:10) 
Die Entwicklung eines neuen KCl-Aerosolgenerators, der den Anforderungen nach ISO 16890 genügt, ist abgeschlossen.


Dieser Generator (LSPG 16890), eine weitere Innovation aus dem Hause Palas®, kann Salzpartikel in der Größe bis 10 µm mit höchster Konstanz generieren. Und dies bei den kleinen Aerosolkonzentrationen, die bei der Filtermedienprüfung mit kleinen Luftvolumenströmen gefordert sind.

Die geforderten besonderen Anforderungen für Salzaerosole (KCl) nach der neuen ISO 16890 konnten in der Vergangenheit nur an großen Komplettfilterprüfständen mit Luftvolumenströmen zwischen 800 und 5000 m³/h realisiert werden. Mit dem neuen KCl-Aerosolgenerator schließt Palas® die lange nachgefragte Lücke für die Anwendung in der Filtermedienprüfung für kleine Volumenströme bis 72 m³/h.

Der Der LSPG 16890 zeichnet sich neben einer hohen Dosierkonstanz durch einfache Bedienung und einfache Reinigung bei der Verwendung von KCl-Lösungen aus.