Aerosolgeneratoren für Flüssigkeiten » MAG System

Aerosolgenerator zum Erzeugen von monodispersen und ungeladenen Tröpfchen, dp = 0,2 – 8 µm

Anwendungen
  • Kalibrieren von Partikelmessgeräten
  • Vergleich von Gerätekenngrößen in Abhängigkeit der Partikelgröße:
    • Auflösungsvermögen
    • Klassifiziergenauigkeit
    • unterer Zählwirkungsgrad
    • oberer Zählwirkungsgrad
    • Randzonenfehler
  • Inhalationsversuche
  • Tracerpartikel/Strömungssichtbarmachung
  • Filterprüfung

Seit mehr als 25 Jahren vertreibt, modifiziert und baut die Palas® GmbH monodisperse Aerosolgeneratoren.

Das gesamte angesammelte Knowhow auf diesem Gebiet spiegelt sich im MAG 3000 wieder und bietet dem Betreiber besondere Vorteile. Der MAG 3000 übertrifft dadurch herkömmliche Sinclair-LaMer-Generatoren.

  • Durch die von Palas® entwickelte Bypass-Technik um die Kernquelle können in ca. 10 Sekunden größere Partikel erzeugt werden.
  • Durch die neue Technik ist nur ein Volumenstrommesser und keine Trockenstrecke notwendig.
  • Durch die mechanische Trennung zwischen der elektrischen Versorgung und der Partikelerzeugung ist die größtmögliche Sicherheit garantiert.

Der monodisperse Aerosolgenerator MAG 3000 wird u. a. eingesetzt, um Messgeräte bezüglich des Auflösungsvermögens und der Klassifiziergenauigkeit zu kalibrieren.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen und sichere Benutzeranmeldungen zu ermöglichen. Weitere Informationen