PMPD 100

Ejektor Verdünnungssystem für die PMP-Applikation mit Verdünnungsfaktor 1:100

Downloads

Kurzbeschreibung
Kurzbeschreibung des Produkts auf zwei Seiten als PDF
Produktbeschreibung
ausführliche Produktbeschreibung als PDF
PMPD-100_horizontal_freigestellt.jpg

PMPD 100

Ejektor Verdünnungssystem für die PMP-Applikation mit Verdünnungsfaktor 1:100

Beschreibung

Bei dem PMPD 100 Verdünnungssystem handelt es sich um ein Verdünnungssystem nach dem Ejektorprinzip, das speziell für die PMP-Applikation bzw. die PMP-Messkette entwickelt wurde. Bei dem PMPD 100 wird mittels eines Thermodiluters bis 200°C ein Verdünnungsfaktor von 1:100 (siehe Abbildung 1) erreicht.

PMPD 100_Skizze_dt.jpg

Abb. 1: PMPD 100

Die PMPD Verdünnungssysteme bieten die gleichen Vorteile wie die anderen Ejektorverdünner der Palas® Produktreihe Verdünnungssysteme, wie z. B. einen zeitlich konstanten Verdünnungsfaktor.

Am METAS Institut in der Schweiz wurde die Eignung des PMPD 100 für die PMP-Messkette bestätigt ( siehe Messbericht Nr. 235-10383 ).

Repräsentative Verdünnung bezüglich der Partikelgrößenverteilung der Palas® Verdünnungssysteme bei Kaskadierung

Bereits im VDI-Bericht Nr. 1973, 2007 wurde messtechnisch nachgewiesen, dass mit den Palas® Verdünnungssystemen eine reproduzierbare Aerosolverdünnung bis zu VF 100.000 möglich ist.

Eigenschaften Verdünnungssysteme.JPG Tabelle 1: Technische Eigenschaften der Palas® Verdünnungssysteme

Vorteile

  • Die Verdünnungssysteme von Palas® sind eindeutig charakterisiert. Dies wird durch ein Kalibrierzertifikat für jedes einzelne Gerät nachgewiesen.
  • Die Verdünnungsstufen der Serie PMPD liefern eine zeitlich konstante, repräsentative Verdünnung mit dem Faktor 100 bzw. 1000.
  • Geringer Druckluftverbrauch (z. B. nur 96 l/min. bei einem Verdünnungsfaktor von 1000 mit vier VKL 10 Systemen)
  • Die Verdünnungsstufen sind mit allen gängigen Partikelzählern kombinierbar.

Technische Daten

Elektrischer Anschluss 115 – 230 V, 50 – 60 Hz
Verdünnungsfaktor 1 : 100
Isokinetische Absaugdüsen 2 – 5 l/min
Maximale Partikelgröße < 10 µm
Besonderheiten Verdampfung leicht flüchtiger Bestandteile für Abgasmessungen gemäß­ VPR Calibration Procedure AEA/ED 47382/Issue 5 (Volatile Particle Removal­ Efficiency), chemisch resistent, geheizt auf 200 °C
Thermodynamische Bedingungen für Verdünnung ≤ 400°C
Volumenstrom (Reinluft) 36 – 90 l/min (geheizt auf 200 °C)
Volumenstrom (Ansaugvolumenstrom) 2 – 5 l/min
Druckluftversorgung 4 – 8 bar

Anwendungen

Verdünnungssystem für PMP-Messkette

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres und sicheres Surfen zu ermöglichen.

Cookies sind für die Funktionalität des Benutzerbereichs sowie für die Warenkörbe notwendig.

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen.