AGF 10.0

Flüssigkeitsvernebler mit Zweistoffdüse und Zyklon (Trennschärfe 10 µm) nach VDI 3491-6

Downloads

AGF 10.0

AGF 10.0

Flüssigkeitsvernebler mit Zweistoffdüse und Zyklon (Trennschärfe 10 µm) nach VDI 3491-6

Varianten

Beschreibung

Der AGF 10.0 ist ein Aerosolgenerator zum Vernebeln von Flüssigkeiten und Latex-Suspensionen mit konstanter Partikelrate und definiertem Partikelspektrum.

AGF 10.0

Abb. 1: AGF 10.0

Das AGF 10.0 System besteht aus einer regelbaren Zweistoffdüse zur Einstellung des gewünschten Massenstromes, sowie aus einem Zyklon mit einer Trennschärfe von 10 µm. Die Abbildung zeigt eine schematische Anordnung der Generatorkomponenten:

Skizze AGF 10.0.jpg

Abb. 2: Schematische Darstellung des Aerosolgenerators

Inbetriebnahme

Das zu dispergierende Material wird in den Vorratsbehälter eingefüllt und der AGF 2.0 an einen Druckluftanschluss angeschlossen. Mit einem Manometer lässt sich der Massenstrom der Flüssigkeit über den Düsenvordruck stufenlos einstellen. Der von der Düse erzeugte Tröpfchennebel strömt tangential in einen Zyklon. Große Partikel werden hier durch Fliehkräfte abgeschieden und tropfen wieder in den Vorratsbehälter. Die verbleibenden Tropfen verlassen den Zyklon durch das sogenannte "Tauchrohr". Das Größenspektrum dieser Tropfen wird zum einen von dem von der Düse erzeugten Primärtropfenspektrum, zum anderen aber ganz wesentlich von der Abscheidecharakteristik des Zyklons bestimmt.

Die Trennkorngröße ist berechenbar: daerodyn.max = 10 µm, d. h. unabhängig von der zu vernebelnden Flüssigkeit ist die max. Partikelgröße daerodyn ≈ 10 µm.

Überblick AGF Systeme.JPG Tabelle 1: Übersicht über die AGF und UGF Systeme

Vorteile

  • Erzeugung hoher Massenströme bis ca. 25 g/h
  • Exakte Einstellung der Betriebsparameter
  • Anzahlkonzentration CN kann ca. um den Faktor 10 variiert werden
  • Partikelgrößenverteilung bleibt praktisch konstant, wenn CN geändert wird
  • Anzahlverteilungsmaximum liegt im MPPS-Bereich
  • Praktisch keine Leistungsverluste
  • Optimale Konzentration, keine Koagulationsverluste
  • Beständig gegen viele Säuren, Laugen und Lösungsmittel
  • Robustes Design, Edelstahlgehäuse
  • Einfache Bedienung
  • Lange Dosierzeit

Technische Daten

Volumenstrom 14 – 35 l/min
Abmessungen 240 • 385 mm (Ø • L)
Gewicht Ca. 4 kg
Partikelmaterial DEHS, DOP, Emery 3004, Paraffinöl, andere harzfreie Öle
Dosierzeit > 24 h
Massenstrom (Partikel) < 25 g/h (DEHS)
Druckluftanschluss Schnellkupplung
Anschluss (Aerosolauslass) Øinnen = 20 mm, Øaußen = 30 mm
Mittlerer Partikeldurchmesser (Anzahl) 0,5 µm
Größter Partikeldurchmesser 10 µm
Füllmenge 300 ml

Anwendungen

  • Reinraumtechnik
    • Abnahmemessungen und Lecktest nach ISO 14644 und VDI 2083
    • Lecktest, Dichtsitzprüfung
    • Erholzeitmessung
  • Filterprüfung, Qualitätskontrolle
    • Filterkassetten
    • KFZ-Innenraumfilter
    • Filtermedien, Schwebstofffilter, HEPA/ULPA-Filter
    • Druckluftfilter
  • Tracerpartikel
    • optische Strömungsmessverfahren im Überdruck bis 10 bar (Modelvariante AGF 10.0 D)
    • Inhalationsexperimente
    • LDA
  • Kalibrieren von zählenden Partikelmessverfahren
    • Vernebeln von Latex-Suspension < 5 µm
  • Test von Rauchmeldern

Downloads

Kurzbeschreibung
Kurzbeschreibung des Produkts auf zwei Seiten als PDF
Produktbeschreibung
ausführliche Produktbeschreibung als PDF

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres und sicheres Surfen zu ermöglichen.

Cookies sind für die Funktionalität des Benutzerbereichs sowie für die Warenkörbe notwendig.

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen.